Mitglieder



ALS WIR DEN VEREIN GVA GRÜNDETEN



Ziel soll es sein, unseren Mitgliedern ein zusätzliches Einkommen oder kostengünstige Lebensräume aus unserem „Sponsorentopf“ zu verschaffen. Ob solches nun in Form von Geld oder reduzierten Wohnkosten aufgrund "Autarkie & minimalistischen Lebensstil" zustande kommt, läuft immer auf ein Grundeinkommen hinaus.



Wem nützt ein Grundeinkommen?

  • Arbeitern & Angestellten
  • Alleinstehende Mütter in Karenz
  • Hausfrauen die sich um die Kinder kümmern
  • Einzelunternehmer oder Künstler mit sehr geringen Umsätzen
  • Privatpersonen die sich um Ihre Angehörigen kümmern
  • Verschuldete Menschen..

Was ist zu tun um Mitglied zu werden?

  • Kontaktaufnahme
  • Weitere Infos einhohlen und analysieren ob das für Dich Interessant wäre
  • Uns als Team kennen lernen
  • Mitgliedvertrag abschließen

    Losstarten ins neue leben mit neuen Kontakten und Freunden!
1Wer sind die Mitglieder?
Jeder kann Mitglied sein!
2Bedingtes Grundeinkommen und bedingungsloses Grundeinkommen? Was ist der Unterschied?
Bedingungslos ist an "nichts" gebunden. Bedingtes Grundeinkommen, wie es GVA umsetzen möchte ist an soziale Arrangements geknüpft.
3Was bedeutet soziales Arrangements?
Ganz einfach, DU bringst Fähigkeiten und Talente ein! Ganz egal was! Es gibt immer wieder spannende Aufgaben und was tolles zu tun! Grundsätzlich gilt: Aktive Beteiligung im Rahmen der Freiwilligkeit, Freude und Spaß.
4Wie viel Zeit wird dafür benötigt?
Jeder kann machen soviel er möchte! Anhand vom Datenblatt kann man sich entscheiden wie viel Zeit und welche Aufgaben man einplanen möchte.
5Mitglieder nützen Immobilie oder freien Wohnraum als Grundeinkommen?
Wir möchten sehr hochwertige, gesunde und günstige Wohnräume für autarkes Wohnen schaffen.
6Wie sieht kostengünstiges Wohnen für Mitglieder aus?
  • Vollautarke Minihäuser von ca. 30 – 70 m² auf größere Grundstücke oder Pachtgründe.
  • Zugehörige Gärten zum Selbstanbau
  • Gemeinschaftshaus für Treffpunkt, Austausch von Erfahrungen, Tauschplatz, freie Nahrung von der Gemeinschaft für die Gemeinschaft (Geben und Nehmen)
  • Freie Nutzung von Elektroautos
1Ein Vorzeigeprojekt?
Ja, zunächst soll die 1. Siedlung als „Mustersiedlung“ entstehen. Geplant sind weitere Modelle für Grundeinkommen und autarkes Wohnen. "Handeln statt Reden ist die Devise"
2Wie lange dauert die Umsetzung?
Egal ob wir zunächst nur wenige Euro im Monat Grundeinkommen oder uns nur geringe Mittel zum Bau von autarken Kleinhäusern zur Verfügung stehen. Eines ist gewiss, das Einkommen und die Immobilien Verwirklichung steigt mit der Zeitspanne des Projekts.
3Auszahlungen in Geld und freie Immobilien Nutzung?
Je nach Bedarf wird in Sitzungen beschlossen ob ein Mitglied eine freie Immobilie benützen kann oder "Geld" Grundeinkommen bezieht. Hier steht konstruktiver Dialog, Auswertung und Beurteilung durch den Mitgliederrat an erster Stelle.

Möchtest du nichts mehr verpassen und up to date sein?